Remote work @bitside

Remote work ist eines der wichtigsten Themen in der aktuellen Arbeitswelt. bitside begleitet dieses Thema bereits seit der Gründung 2018. Es war und ist Intention der Gründer, dass jeder Mitarbeiter sich seinen Arbeitsort selbstbestimmt wählen kann. Im Vertrauen darauf, dass Menschen sich wohl fühlen und positive Beiträge ins Arbeitsleben einbringen, wenn sie dort leben, wo es ihnen auch am besten gefällt. Bei bitside ist so ein breit gefächertes Feld der Lebensorte entstanden: unsere Kollegen leben bunt verstreut von Berlin-Mitte über beschauliche Deutsche Kleinstädte bis hin zur abgelegenen Berghütte.

Wir haben Michael getroffen und gefragt, wie er remote work @bitside erlebt. Michael ist als Software-Entwickler seit 2020 bei bitside.

Einer der Hauptgründe warum ich 2020 zu bitside gekommen bin, war die Möglichkeit remote arbeiten zu können. Das war gleich Thema beim Einstellungsgespräch. Ich wohne in Österreich - noch dazu auf dem Land, wollte mir den täglichen Arbeitsweg ersparen und trotzdem bei einer guten Firma als Software-Entwickler arbeiten. Wenn ich jetzt zurückschaue – alles ist positiv gelaufen. Und wie ich jetzt erlebe, ist es das entscheidende Zuckerstück zur Work-Life-Balance. Wenn ich möchte, gehe ich jetzt eine Stunde raus – Mountainbiken oder auf den Berg hoch. Es ist ein richtig gutes Gefühl, wenn ich diese Flexibilität habe.

Freie Wahl der Hardware

Umso höher der Anteil von remote Arbeit in einem Unternehmen mit Fokus auf Software-Entwicklung, desto spezieller die Anforderung an die IT-Hardware am Arbeitsplatz. Die Frage nach den Arbeitsmittel ist im Home Office ist aus Sicht von bitside von entscheidender Natur.

Auch dazu haben wir mit Michael gesprochen:

Zusätzlich habe ich einen super individuell ausgerüsteten Arbeitsplatz. Ich konnte mir mein gesamtes Arbeitsmaterial selbst aussuchen: Rechner, Bildschirm, Tastatur, Maus, Kopfhörer – eigentlich alles was ich wollte und zwar exakt so, wie ich es wollte. Das schätze ich sehr! Der perfekte Arbeitsplatz für mich. Ich habe alles was ich brauche.

Soziale Interaktion im Home Office

Bei bitside versuchen wir kontinuierlich aus dem Home Office heraus eine Art Bürokultur zu etablieren. Ohne es je schriftlich fixiert zu haben, hat sich ein gemeinsamer Verhaltenskanon entwickelt, der die Grundlage unserer täglichen Zusammenarbeit bildet.

bitsider sind
  • sehr gut erreichbar
  • absolut verbindlich
  • wirklich schnell
  • immer freundlich
  • hilfsbereit
  • direkt ansprechbar

Wir versuchen immer das Gefühl zu vermitteln, dass wir schneller sind als der Büroweg „mal schnell nach Nebenan“.

Was sagt Michael dazu:

Ich habe nicht das Gefühl, dass ich acht Stunden pro Tag alleine vor dem Bildschirm sitze. Wir haben viele Möglichkeiten uns im Kollegenkreis zu verbinden. Durch Donut-Calls, Dailies oder Kaffeerunden – gibt es mindestens alle 3-4 Stunden die Chance, die Teamkollegen zu treffen. Das ist sehr cool und für mich ein echt starker sozialer Aspekt. Eigentlich wie der Austausch in einer Büro-Präsenz mit dem „Kaffee nebenan“. Ich habe überhaupt nicht das Gefühl, dass ich vereinsame. Von mir gibt es 10 von 10 Sternen. Was man sich für remote work wünschen kann, wird bei bitside erfüllt.

Trotzdem freuen wir uns auf unsere regelmäßigen persönlichen Begegnungen bei Kundenbesuchen, Teammeetings und Firmenevents. Den auch wir wissen, dass der zwischenmenschliche Kontakt in der direkten Kommunikation, das miteinander, durch nichts zu ersetzen ist.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Neueste Beiträge

Jeder hilft @bitside

In diesem Blog-Beitrag wollen wir dem Leser einen Eindruck aus unserer bitside-Arbeitswelt geben. Dazu treffen wir heute Jörn, der seit 2018 als Software-Entwickler bei bitside

WEITERLESEN »

Remote work @bitside

Remote work ist eines der wichtigsten Themen in der aktuellen Arbeitswelt. bitside begleitet dieses Thema bereits seit der Gründung 2018. Es war und ist Intention

WEITERLESEN »
Kategorien